Stresstest, Regulierung und Handlungsoptionen

Insurance

Stresstest, Regulierung und Handlungsoptionen

Ausgangssituation und Projektauftrag

Ein großer ausländischer Lebensversicherer verfolgt das Ziel, sich als führender internationaler Spezialist für Lebensversicherungen und Vorsorgelösungen in Deutschland zu positionieren. Er plant zu diesem Zweck, seine v.a. aus dem Maklergeschäft generierte Vertriebsleistung zu stabilisieren und eine Grundlage für weiteres Wachstum zu schaffen.

Vor dem Hintergrund einschneidender regulatorischer Eingriffe v.a. auf Vergütung, Beratungsprozess, Qualifizierung von Vermittlern und Produkte entstand der Bedarf, strategische Zielbilder für die verschiedenen Vertriebswege zur Realisierung des geplanten Wachstums zu entwickeln. Diese waren im Kontext der anstehenden Regulierung szenariobasiert ökonomisch zu bewerten.

Vorgehen im Projekt

Die wichtigsten Meilensteine dieses Projektes umfassten:

  • Identifikation und Beschreibung relevanter internationaler und nationaler regulatorischer Initiativen für die deutsche Assekuranz und Ableitung von Interdependenzen
  • Betrachtung der Auswirkungen von Regulierung im europäischen Ausland
  • Ableitung regulatorischer Szenarien für die verschiedenen Regelungsfelder
  • Quantifizierung der Auswirkungen der regulatorischen Initiativen auf das Gesamtmarktvolumen, die Vertriebswegebedeutung, die Anzahl von Vermittlern und das Durchschnittseinkommen von Vermittlern
  • Quantifizierung der Auswirkungen auf das Neugeschäft und die Marge des Versicherers („Stresstest“) auf Basis von Annahmen zu angebundenen Maklern in den jeweiligen Maklersegmenten sowie Ermittlung der wirtschaftlichen Tragfähigkeit  
  • Berechnung eines Ziel-Neugeschäfts unter Berücksichtigung von Konzernvorgaben sowie Ableitung von Neugeschäftslücken in Folge regulatorischer Eingriffe
  • Entwicklung von Handlungsoptionen zu strategischen Zielbildern und Ableitung strategischer Initiativen, taktischer Projekte und operativer Einzelmaßnahmen

Projektergebnisse und Ausblick

  • Regulatorische Initiativen mit Relevanz für die deutsche Assekuranz
  • Folgen bzw. „Lessons Learned“ von Regulierungen in ausgewählten europäischen Ländern
  • Regulatorische Szenarien entlang der verschiedenen Regelungsfelder
  • Szenariobasierte Betrachtung des Lebensversicherungsmarktes in Deutschland mit Fokus auf Vertriebsstrukturen und Vermittler
  • Prognose der Auswirkungen von Regulierung auf den Versicherer, insbesondere auf die einzelnen Maklersegmente und Produktgruppen sowie das Neugeschäftsvolumen und -marge
  • Ziel-Neugeschäft und resultierende Neugeschäftslücke
  • Handlungsoptionen zu strategischen Zielbildern sowie Initiativen, Projekten und Maßnahmen

Practice Projekte

InsurancePaymentBanking

Presse

IT füllt ihre Zukunftsrolle noch nicht aus
Juni 2017